Zinsen beim Abrufkredit

Die wichtigste Angabe bei einem Abrufkredit sowie auch bei anderen Darlehen ist der Zinssatz. Er gibt Auskunft über die anfallenden Kosten. Zudem bietet er eine gute Möglichkeit zum Vergleich mehrerer Banken, siehe unten. Wie viele Zinsen der Kunde zahlt, richtet sich zudem nach dem Zeitraum der Nutzung sowie der Höhe der abgerufenen Summe.

Kreditsumme eintragen

Sollzins und Effektivzins

Für viele Verbraucher ist es oft schwierig einzuschätzen, wie teuer ein Darlehen tatsächlich ist. Der Grund: bei Kreditangeboten gibt es zwei verschiedene Zinssätze, den Sollzins sowie den Effektivzins. Letzterer wird auch als effektiver Jahreszins bezeichnet. Nur der effektive Jahreszins dient als maßgebliche Grösse für die tatsächlichen Kosten. Wir erläutern den Unterschied zwischen beiden Zinsarten.

Sollzins
Effektivzins
Unterschied
Der Sollzins enthält die reinen Zinskosten. Beispiel: ein Darlehen hat einen Sollzins von 5 Prozent, die Kreditsumme beträgt 100.000 Euro. Der Kreditnehmer muss demnach 5.000 Euro pro Jahr aufwenden.
Der Effektivzins gibt die Gesamtkosten des Kredit an. Neben den Sollzinsen sind noch weitere Kostenanteile enthalten. Diese werden rechnerisch in einem Zinswert ausgedrückt. Die früher von Banken erhobene Bearbeitungsgebühr ist inzwischen verboten.
Der Unterschied zwischen beiden Zinssätzen liegt beim Abrufkredit in den bereits oben erwähnten Abrechnungsterminen. Die Bank erhält entweder die Zinsen vom Kunden schon vorzeitig, oder berechnet für eine Zeit lang noch Zinsen auf bereits zurück gezahlte Kreditanteile.

Wann fallen beim Rahmenkredit Zinsen an?

Der Kunden muss nur dann Zinsen zahlen, wenn der Kreditrahmen auch tatsächlich genutzt wird. Zwar erstellt die Bank die Abrechnung monatlich. Gezahlt wird der Zins jedoch nur für die Tage an denen das Konto tatsächlich im „Soll“ steht, und immer nur für den jeweils abgerufenen Betrag. Dies ist ein entscheidender Vorteil gegenüber dem Ratenkredit, welcher aufgrund der monatlichen Rate konstant und fortlaufend Kosten verursacht.

Kreditwerbung und wirkliche Zinsen

Banken die mit Kreditzinsen werben, müssen gesetzliche Vorgaben erfüllen. Denn i.d. Regel erhalten nur Antragsteller mit guter Bonität die Konditionen aus der Werbung. Laut der Preisangabenverordnung (§6 PangV) hat das Kreditinstitut anhand eines repräsentativen Beispiels darzustellen, welchen Zinssatz zwei Drittel aller Antragsteller (Kunden mit normaler Bonität) mit hoher Wahrscheinlichkeit erhalten werden. Derzeit bieten wir allerdings allen Kunden die gleichen Konditionen unabhängig ihrer persönlichen Bonität an.

Rep. Beispiel gemäß §6 PangV

  • Nettokreditbetrag (reine Kreditsumme)
  • Laufzeit
  • Sollzins
  • effektiver Jahreszins
  • Gesamtbetrag (ausgezahlte Summe + Zinsen + sonstige Kosten)
  • Bearbeitungsgebühr 0,00%: letztere dürfen von Banken nicht mehr verlangt werden.
  • Anzahl der Raten
  • Name und Adresse des Kreditgebers
Repräsentatives Beispiel nach §6 PangV:: Kreditrahmen 5.000 Euro, Laufzeit: unbegrenzt, Sollzins (veränderlich) 5,83% p.a., effektiver Jahreszins: 5,99% p.a., Bearbeitungsgebühr: keine, Rückzahlung: jederzeit flexibel, keine feste monatliche Rate, Darlehensgeber/-vermittler: ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main

Berechnung mit Formel

Beispiel: Herr Meier hat bei einer Direktbank einen Abrufkredit. Er verfügt über einen einen Geldbetrag in Höhe von 4.000 Euro. Der Zinssatz beträgt 6 Prozent. Er nutzt den geliehenen Betrag für 30 Tage. In Deutschland berechnen Banken die Zinsen immer in Tagen. Für ein gesamtes Jahr wird mit 360 Tagen gerechnet, bei einem Monat sind es entsprechend 30.

Grafik zur Berechnung der Zinsen mit Formel

Erläuterung: es fallen insgaesamt 20,00 Euro Zinsen an (4.000 Euro / 100 x 6% = 240 Euro / 360 Tage x 30 Tage = 20,00 Euro).

Abrufkredit – Zinsen ändern sich

Während sich beim Ratenkredit der Zinssatz während der Laufzeit nicht ändert, sind die Zinsen beim Rahmenkredit meist variabel. Sie werden jedoch in eher größeren zeitlichen Abständen angepasst. Bleiben sie für einen längeren Zeitraum konstant, und wird dies von der Bank garantiert, spricht man von einem gebundenen Sollzins. Erfolgen häufiger Änderungen, handelt es sich um einen variablen Zins, der wie beim Dispo vom Kreditinstitut jederzeit angepasst werden kann. Beide Formen der Zinsbindung haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Beim der unveränderlichen Variante profitiert der Kreditnehmer, wenn das Zinsniveau am Markt steigt, da für ihn nach wie vor der alte Zins gilt. Nachteilig ist jedoch dann, wenn das Zinsniveau sinkt. Der Kunde profitiert somit nicht von den niedrigeren Zinskosten, da für ihn nach wie vor die alten Konditionen gelten. Der variable Zinssatz passt sich immer an die Entwicklung des Marktzinsniveaus an. Erhöht die Bank, wird es für den Kreditnehmer teurer. Umgekehrt profitiert der Kunde bei Senkungen von niedrigeren Kreditkosten. Der Zins orientiert sich am allgemeinen Marktzinsniveau, welches wiederum durch den so genannten Leitzins bestimmt wird. Beim Leitzins handelt es sich um den Zinssatz, zu dem die Europäische Zentralbank (EZB) Geld an die angeschlossenen Banken und Geldinstitute verleiht. Sofern bei einem Kredit auf Abruf mit variablem Zins eine Anpassung erforderlich ist, wird der Kunde vom Geldinstitut benachrichtigt. Dies erfolgt entweder schriftlich per Post, auf einem Kontoauszug oder über eine Nachricht in der Online-Postbox.

Tipp der Redaktion: Rahmenkredit Vergleich

Ersparnis zum Dispokredit

Der Durchschnittszins für Dispokredite liegt derzeit bei 10,8 Prozent. Wer einen Rahmenkredit nutzt, spart im Schnitt etwa 40 Prozent der Kosten ein. Einen Überblick gibt das Beispiel in folgender Tabelle. Es wird die Ersparnis im Vergleich zum Dispokredit berechnet. Ein Kunde ruft hierfür einen Geldbetrag in Höhe von 2000 Euro für eine Dauer von 30 Tagen ab.

Beispielrechnung

Kreditsumme 2000 Euro
Dauer 30 Tage
Abrufkredit
Dispokredit
Zinsen in Prozent
6,7 %
10,8 %
Betrag in Euro
11,16 €
18,00 €
Ersparnis in Prozent
4,10 %
Ersparnis in Euro
6,84 €
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.